Übersicht
...Diese Zeitschrift kann es natürlich auch nicht! Das Wirkliche kann weder auf Papier bewahrt noch durch die virtuellen Wellen des Internet ersetzt werden. Und doch - wir können seinen Spuren folgen!

Auf der Spur der Achtsamkeit sein - und immer neue Wege zu uns selbst zurück nach Hause suchen - dabei hilft die Zeitschrift , zusammengestellt von einem ehrenamtlichen Redaktionsteam, herausgegeben von der Gemeinschaft für achtsames Leben (
www.GAL-Bayern.de), zweimal jährlich im Mai und November allen Abonnenten und neuen Lesern seit Jahren.

InterSein informiert über Lehre und Praxis von Dhyana-Meister Thich Nhat Hanh und der von ihm entwickelten Plum-Village-Dhyana Schule der Meditation. Sie fördert diesen spirituellen Wege von Liebe und Verstehen in unserem Alltag, in Beruf, Gesellschaft und Familie. Das Wirkliche und seine Spuren - vom ersten friedlichen Schritt bis hin zur vollkommenen Befreiung - sind in unserem Körper und Geist, im Hier und Jetzt des Lebens zu finden.

Zum aktuellen Schwerpunktthema aus der buddhistischen Lehre schreiben neben Thich Nhat Hanh weitere namhafte Autoren, erfahrene Lehrerinnen und Lehrer seiner und anderer Traditionen, Mönche und Nonnen aus seinen spirituellen Zentren und Klöstern in Plum Village (www.plumvillage.org) oder den USA, aber auch die vielen praktizierenden Mitglieder seines Ordens Intersein. Schwierigkeiten, Einsichten und Anregungen der gemeinsamen Spurensuche werden ausgetauscht.

Das Wort Intersein drückt die wahre Natur aller Wesen, ihr gegenseitiges Durchdrungen- und Verwobensein, das Einssein alles Existierenden aus. Dies kann immer nur im Leben verwirklicht werden. Darum bieten wir Übungen, Erfahrungsberichte und Praxismöglichkeiten - von Meditationsgruppen im deutschprachigen Raum (
www.intersein.de) bis zu Veranstaltungen in Seminarhäusern (www.intersein-zentrum.de) an. Buchbesprechungen, Dialog- und Meinungsseiten, Berichte aus dem Orden und über soziale Aktivitäten (wie z.B. unter www.maitreya-fonds.de) nähren Inspiration, Motivation und die Energie der Achtsamkeit.

In der Menschenwelt
sind Blumen tatsächlich Blumen.

Die Blumen der Gedanken
umarmen Zeit und Raum.